Kindertrage kaufen – darauf müssen Eltern achten

Eltern tragen ihre Kinder auf der Schulter. Eine Alternative ist die Kindertrage.

Kindertrage kaufen – mit diesen Tipps die richtige Kinderkraxe finden!

Spätestens wenn die Tage wieder wärmer werden, möchten Eltern mit ihren Kindern raus in die Natur. Doch nicht immer ist ein Kinderwagen oder ein Buggy dafür das richtige Transportmittel. Bei Wandertouren in die Berge, in den Wald oder bei langen Spatziergängen am Strand kommt der Kinder – Fuhrpark an seine Grenzen. Auf Papas Schultern ist es toll und spannend – aber auf Dauer sehr anstrengend. Wie gut, dass es für solche Unternehmungen gute und passendere Alternativen gibt.

Hier kommt die Kindertrage – auch Kinderkraxe genannt – ins Spiel. Bei einer Kindertrage tragen die Eltern ihr Kind wie bei einem Wanderrucksack auf dem Rücken. Das Kind ist sicher in einem Kindersitz angeschnallt und genießt eine tolle Aussicht von oben. Die Eltern haben ihre Hände frei und können ungehindert durch den feinen Sandstrand stapfen. Tolle Sache! Doch was macht eine gute Kindertrage aus? Wir erklären ihnen, worauf sie achten müssen, wenn sie eine Kindertrage kaufen möchten.

 

 

Kindertrage kaufen – worauf Eltern achten sollten:

 

Ein gutes Tragesystem

Unerlässlich bei längeren Ausflügen ist ein gut durchdachtes Tragesystem. Auf dem Rücken müssen schwere Lasten von bis zu 20 kg getragen werden. Daher muss das System so konzipiert sein, dass die Lasten gut verteilt und auf die Hüfte übertragen werden. Achten sie auf ein gut sitzenden, stabilen und leicht verstellbaren Hüftgurt. Ebenfalls sollten die Schultergurte und der Brustgurt auch während des Tragens leicht verstellbar und gut anpassbar sein. Alle Gurte und das Rückenpolster müssen gut gepolstert sein und eine optimale Belüftung zulassen. Ein Lageverstellriemen sorgt dafür, dass das Gewicht nah am Körper gehalten wird und einen nicht nach hinten zieht.

Die Rückenlänge muss verstellbar sein

Es kann schon ein wahrer Kraftakt sein, das Kind alleine über mehrere Stunden auf dem Rücken umher zu tragen. Damit sich beide Elternteile während des Wanderns beim Tragen abwechseln können, muss die Rückenlänge verstellbar sein. Dadurch kann die Kindertrage perfekt an die jeweilige Körpergröße des Trägers angepasst werden.

Ein mitwachsender Kindersitz

Gute Kindertragen haben ihren Preis. Damit sie nicht jedes Jahr eine neue Kindertrage kaufen müssen, sollten sie darauf achten, dass der Kindersitz in der Höhe verstellbar ist. Auch der ergonomische Kindersitz und dessen Gurtsystem müssen gut gepolstert sein. Ein Vier- oder Fünfpunkt-Sicherheitsgurt schützt ihr Kind vor unerwünschtem Ausstieg. Ebenfalls hilfreich ist eine extra hohe Rücken- und Seitenlehne, damit der sensible Kinderkopf bei einem Nickerchen nicht so stark zur Seite oder nach hinten wegsackt.

Wichtiges Zubehör

Das notwendige Zubehör hängt von mehreren Faktoren ab. Zum Beispiel von der Dauer der Tour oder der

Kindertrage Deuter Kid Comfort 3 - kindertrage-zum-wandern

Kindertrage Deuter Kid Comfort 3 – kindertrage-zum-wandern

Jahreszeit. Enorm wichtig ist der Schutz des Kindes vor UV Strahlung, Regen und dauerhaftem Wind.

Ein am Kindersitz integriertes Sonnen- und Regendach ist neben dem Eincremen daher Pflicht. Viele Modelle haben diese bereits integriert. Bei anderen kann dieses Zubehör nachgerüstet werden. Bei stärkeren Schauern ist ein zusätzliches Regencape hilfreich. Ein weiches Kinnpolster und Nackenkissen zum Auflehnen des Kopfes des Kindes ist ebenfalls ein Muss.

Sogenannte Steigbügel bzw. Fußschlaufen sind gerade bei schon etwas größeren Kindern sehr wichtig. Sie geben dem kleinen Passagier zusätzlichen Halt und verhindern ein Einschlafen der Beine. An kalten Tagen sorgt ein Fleecesack für warme Füße und Beine. Damit sie ihr Kind auch auf dem Rücken immer im Auge behalten können, gibt es spezielle Rückspiegel, die meist im Hüftgurt verstaut werden. Auch auf eine ausreichende Wasserversorgung muss geachtet werden. Daher sollten sie bei ihrem Wunschmodell auf eine Vorrichtung für eine Trinkblase achten.

Die Frage des Stauraums

Wieviel Stauraum sie benötigen, hängt davon ab, wie lange sie unterwegs sind und ob sie alleine mit Kind wandern oder eine zweite Person dabei ist. Eine zweite Person ist natürlich vorteilhaft, denn sie kann die Ausrüstung und das Gepäck tragen. Dementsprechend benötigen sie dann auch weniger Stauraum bei der Kindertrage. Falls sie eine Vater-Kind oder Mutter-Kind-Tour planen, schauen sie sich nach einer Kraxe mit möglichst viel zusätzlichem Stauraum um.

 

Aber Achtung: Achten sie auf das maximal zulässige Höchstgewicht. Eine Kindertrage bleibt in erster Linie eine Trage zur Beförderung des Kindes und hat auch bei guten Modellen nur begrenzten Stauraum zu bieten.

Worauf sonst noch zu achten ist beim Kraxen-Kauf:

  • Für ein einfaches Be- und Entladen des Kindes muss der Standfuß der Kindertrage stabil und breit aufzustellen sein.
  • Viele Modelle lassen sich nach Gebrauch zusammenfalten und platzsparend verstauen.
  • Achten sie darauf, dass das Modell ein TÜV und GS – Siegel aufweist. Kindertragen ohne diese Sicherheits-Zertifikate sind nicht vertrauenswürdig!

 

Unter Kindertragen und Babytragen finden sie eine Auswahl an Modellen für unterschiedliche Einsatzgebiete. Wenn sie noch mehr Fragen zum Thema Kindertragen haben, dann schauen sie in die Kindertrage FAQ hinein. Dort werden viele grundsätzliche Fragen zum Thema geklärt.

 

Wenn sie all die hier aufgezählten Eigenschaften in ihre Kauf-Entscheidung mit einbeziehen, dann steht einer erfolgreichen Wandertour mit Kind nichts mehr im Wege!

 

Empfehlenswerte Kindertragen

 
Preis nicht verfügbar
*am 12.05.2019 um 20:03 Uhr aktualisiert
 
Preis nicht verfügbar
*am 18.05.2019 um 14:41 Uhr aktualisiert